Absage Swiss Dance Days 3. – 7.2.2021

Mögliche Verschiebung ins 2022

Mit grossem Bedauern müssen wir mitteilen, dass die aktuelle Corona-Situation keine sinnvolle Durchführung der Swiss Dance Days vom 3. – 7. Februar 2021 in Basel erlaubt. Stattdessen prüfen die Partner die Möglichkeit einer Verschiebung um ein Jahr in den Februar 2022.

 

Stark limitierte Zuschauerkontingente, ja sogar eine drohende Schliessung der Kulturinstitutionen verunmöglichen die notwendige Planungssicherheit für die Basler Partner – junges theater basel, Kaserne Basel, ROXY Birsfelden, neuestheater.ch Dornach, Theater Basel et Vorstadttheater Basel. Hohe Infektionszahlen in der Schweiz und Einschränkungen des internationalen Reiseverkehrs werden internationale Veranstalterinnen und Veranstalter davon abhalten, nach Basel zu reisen, wodurch ein Hauptzweck dieser internationalen Promotionsplattform für den Schweizer Tanz entfällt.

 

Die Swiss Dance Days haben zum Ziel, herausragende, neue Schweizer Tanzproduktionen an internationale Festivals und Bühnen zu vermitteln. Das Festival ist zu einem grossen Teil darauf ausgelegt, den persönlichen Austausch zwischen Künstler*innen und Programmierenden zu ermöglichen, das Knüpfen von internationalen und nationalen Kontakten zu fördern und so hiesige Tanzproduktionen zu mehr Tourneen, zu einer besseren Diffusion zu verhelfen. Von einer digitalen Durchführung wird abgesehen. Tanz lebt – genauso wie das Knüpfen von Kontakten – von physischen Begegnungen und von seiner Dreidimensionalität.

 

Wie es also weitergeht, wird an dieser Stelle zu einem späteren Zeitpunkt informiert.

 

Vielen Dank für das Verständnis.

 

Sollten Sie Interessiere haben, mit jemandem von der Final Selection direkt in Kontakt zu treten, dann vermitteln wir gerne. Bitte schreiben Sie eine Email an info@swissdancedays.ch

Die Final Selection steht!

Zwölf Compagnien kommen an die Swiss Dance Days vom 3. – 7. Februar 2021

Die Swiss Dance Days zeigen zum elften Mal hochwertiges Schweizer Tanzschaffen der letzten zwei Jahre – kondensiert, während fünf Tagen. Endlich ist die Auswahl der Compagnien bekannt. Wir freuen uns auf dynamische, humorvolle und starke  Körperstudien, Fragen zur sexuellen Identität und Gender. Ebenfalls zeichnet sich das Programm aus durch mehrere autobiografische Arbeiten voller Spielfreude und mit viel Mut zur Hinterfragung von Virtuosität. Schliesslich freuen wir uns, auch etliche Newcomer in der Auswahl zu wissen.

 

Wir gratulieren:

 

Die Jury hat 146 Tanzstücke aus den letzten zwei Saisons visioniert und diskutiert. Jury-Mitglied Foofwa d'Imobilité, langjähriger Genfer Choreograf, hat die Carte Blanche inne, mit der er «Voyage» kreiert.

Die 11. Ausgabe der Swiss Dance Days findet vom 3. – 7. Februar 2021 in Basel statt! 

Nach zahlreichen Corona-bedingten Absagen von Sommerfestivals und Tanzvorstellungen, können wir vorfreudig die Swiss Dance Days ankünden, die wie geplant im Februar 2021 stattfinden werden. Wir sind überzeugt, dass es mehr denn je wichtig ist, über die Grenzen hinweg miteinander in den Austausch zu kommen und gemeinsam die unmittelbare Ausdruckskraft von Live-Tanz auf der Bühne  zu feiern. Deshalb freuen wir uns, Sie an diesem internationalen Veranstalter-Treffpunkt begrüssen zu dürfen. 

 

Für die Swiss Dance Days 2021 haben sich sechs Theaterhäuser aus der Region Basel mit Reso – Tanznetzwerk Schweiz zusammengeschlossen, um gemeinsam die biennale Plattform für den Schweizer Tanz zu organisieren und zu zeigen. Die national breit aufgestellte Jury visioniert bereits seit Oktober 2019 landesweit Tanzstücke, die in den letzten zwei Saisons entstanden sind, um dem regionalen, nationalen und internationalen Publikum im Februar 2021 ein spannendes Programm bestehend aus zehn bis fünfzehn Stücken zu präsentieren. Die «Final Selection» wird im Oktober 2020 bekannt gegeben.

 

Neben dem Juryprogramm planen die Basler Partner – junges theater basel, Kaserne Basel, ROXY Birsfelden, neuestheater.ch Dornach, Theater Basel, Vorstadttheater Basel – und das Théâtre La Coupole in Saint-Louis (FR) – erstmals einen Fokus «Tanz für junges Publikum». Auch wird der bewährte «Salons d’artistes» durchgeführt, der es insbesondere jungen Schweizer Choreografinnen und Choreografen erlaubt, ihre Arbeiten Veranstalterinnen und Veranstaltern aus dem In- und Ausland vorzustellen.

 

 Die Jury 2021:

  • - Dr. Adriana Almeida Pees, Künstlerische Leiterin und Kuratorin Tanz, Theater Freiburg
  • - Selina Beghetto, Dramaturgin, Luzern
  • - Rares Donca, Leiter L’Abri, Genf
  • - Foofwa d’Imobilité, Choreograf (mit Carte Blanche)
  • - Sandro Lunin, Künstlerischer Leiter, Kaserne Basel

 

Während eines Jahres visionieren die Jurymitglieder neue Tanzproduktionen in der ganzen Schweiz, um dem Publikum der Swiss Dance Days eine qualitativ hochwertige und vielfältige Auswahl des Schweizer Tanzschaffens zu präsentieren.