© Emmanuelle Bayart
© Emmanuelle Bayart
© Emmanuelle Bayart

Parc National

Anne Delahaye und Nicolas Leresche / Cie de Genève

Die Bühne wird von einer monumentalen und zauberhaften Naturaufnahme eingenommen. Auf dem Boden tanzt Anne Delahaye während einer Stunde eine ununterbrochene Folge, eingehüllt in übernatürliches Licht, überflutet von einem faszinierenden Klangteppich. Nichts, nicht einmal der Auftritt einer rollenden Maschine, scheint das Verlangen der Elemente dieses, aus physischen Zuständen, Musik, Licht und Landschaften bestehenden Stücks nach Verbundenheit hemmen zu können. Lauter Substanzen, die unter dem Einfluss der Kunst gegenseitig ihre Beschaffenheit anreichern, in einer «anhaltenden Kette von Menschen und Nicht-Menschen», wie es die Künstler dieses hybriden Projekts ausdrücken. Stoppen die Grenzen der Menschheit wirklich vor den Toren der menschlichen Spezies? In Beantwortung dieser Frage skizziert der mehrdeutige Tanz in Parc National die Umrisse eines neuen kollektiven Ökosystems.


Biographie

Nach dem Ballett studiert Anne Delahaye zeitgenössischen Tanz am Konservatorium von Lyon. Der Zirkuskünstler Nicolas Leresche absolviert eine Ausbildung an der Accademia Teatro Dimitri im Kanton Tessin und besucht anschliessend die nationale Zirkusschule in Montréal. Zusammen gründen sie 2008 die Compagnie Cie de Genève und gewinnen mit ihrem ersten Stück den Preis für junge Zirkus-Talente der SACD. Seither haben sie zahlreiche Projekte realisiert und arbeiten mit anderen Kunstschaffenden zusammen wie mit der Regisseurin Maya Bösch.

 

Weitere Produktionen auf Tournee

Le corps du trou, 2011, 1 Performer, 16 x 8 m, 75 min

Konzept und Choreografie Anne Delahaye, Nicolas Leresche
Performerin Anne Delahaye
Musik Rudy Decelière
Licht Bruno Faucher
Tonregie und Konzept Maschine Raphael Raccuia
Dramaturgie Sébastien Grosset
Wissenschaftliche Mitarbeit Serge Margel
Kostüme Julia Studer et Vincent Deblue
Bau Dekoration Ferronerie des Gares, Vincent Deblue
Bild Emmanuelle Bayart
Œil extérieur Christophe Jaquet
Produktion Groupe J.M.a.n (Cie de Genève)

Koproduktion adc Genève, Migros Pour-cent culturel – Prairie.

Unterstützung Stadt Genf, Loterie Romande, Ernst Göhner Stiftung, Fonds Mécénat SIG, Stanley Thomas Johnson Stiftung, Fonds d’encouragement à l'emploi des intermittents genevois, la Collection suisse de la danse – Prix de documentation vidéo.

 

Kontakt

Tutu Production - Véronique Maréchal
veronique@tutuproduction.ch