© Gregory Batardon
© Gregory Batardon
© Gregory Batardon

WOMB (3D-Film)

Gilles Jobin

Die neuste Arbeit von Gilles Jobin ist eine in der Welt des Tanzes einmalige gesteigerte künstlerische Erfahrung. Als dreidimensionaler Kurzfilm verbindet WOMB stereoskopische Bilder, Tanz, visuelle Kunst und Musik. Der Film ist eine existentielle Kamerafahrt, eine abstrakte Analogie zum Verlauf des Lebens, und stützt sich auf die Tiefe des Raums und das Volumen des Körpers, um eine kontemplative Emotion zu erzeugen. Der Schweizer Choreograf hat sich mit grossen Namen des zeitgenössischen Kunstschaffens umgeben, die ihn auf diesem innovativen Abenteuer begleiten: die Künstlerin Sylvie Fleury; der belgische Designer Jean-Paul Lespagnard; Franz Treichler, Kopf der Young Gods. Das Projekt wird von Pro Helvetia im Rahmen des Programms «Digitale Kultur» unterstützt.


Biographie
Mit seinen 21 oftmals abstrakten und sinnlichen Kreationen ist Gilles Jobin einer der Schweizer Choreografen, der die internationale Szene am meisten geprägt hat und dort häufig tourt. Der Vorreiter ist für zahlreiche einzigartige Projekte verantwortlich, die Tanz und Bild, Tanz und elektronische Musik, Tanz und Wissenschaft oder Tanz und neue Technologien miteinander verbinden. Er machte aus seinen Genfer Studios einen Ort für die Tanzausbildung, die Anerkennung des zeitgenössischen Tanzes in der Schweiz und die Förderung des internationalen Austausches.

 

Weitere Produktionen auf Tournee

A+B=X, 1997, 3 Performer, 10 x 10 x 6 m, 50 min

QUANTUM, 2013, 6 Performer, 14 x 12 x 8 m, 50 min

Força Forte, 2016, 2 Performer, 12 x 12 m, 50 min

Ein Film von Gilles Jobin
Musik Franz Treichler
Dekoration Sylvie Fleury
Kostüme Jean-Paul Lespagnard
Leiter Fotografie Patrick Tresch
Choreografie Gilles Jobin
Performer Susana Panadés Diaz, Gilles Jobin, Martin Roehrich
Assistenz Regie Camilo De Martino
Produktion Cie Gilles Jobin

Koproduktion Théâtre Arsenic, Lausanne
Unterstützung Recherche und Entwicklung in Zusammenarbeit mit Cinéforom und mit Unterstützung von der Loterie Romande. Unterstützt von Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung im Rahmen von «Digitale Kultur».
Die Cie Gilles Jobin wird unterstützt von der Stadt und Kanton Genf und Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung.

 

Kontakt
Cie Gilles Jobin, Genève
compagnie@gillesjobin.com